Aktuelles

Tag des Waldes 21. März

Heute am 21.3. ist der internationale Tag des Waldes.

Der Wald ist für uns Lehrer und Klassenzimmer gleichzeitig. Er bringt Ruhe und Abenteuer. Er hat Platz zum still sitzen und laufen und springen. Er beschützt uns und birgt trotzdem auch seine Gefahren. Nirgends können Kinder mehr ihren Lebensraum erfahren, spüren und sich als Teil des Ganzem erfahren.

Wir Waldkinder vermissen unsere täglichen Aufenthalte bereits sehr und freuen uns auf die Rückkehr in den Marienbergler Wald. Bis dahin, denkt dran:
„Eine Hütte in der man lacht ist besser, als ein Palast in dem man weint.“

Kommt alle gut und gesund durch diese schwierige Zeit, wir freuen uns auf ein Wiedersehen. Bis bald im Wald!

Frühlingserwachen

Die Biene Luise fliegt über die Wiese,
Ssssssssss
Sie setzt sich auf ein Blütenblatt und frisst sich an dem Nektar satt.
(aus: Und vorne geht der Elefant, 101 Mitmachideen für die Sprachbildung, Elisabeth Schmitz)

Der Frühling schickt uns erste Grüße in unseren Waldkinderalltag. Täglich machen wir neue Entdeckungen im Wald und die Kinder sprühen vor lauter Ideen. Die Sonne verwöhnt uns auch schon an so manchen Tagen und mit uns zusammen strecken die ersten Blüten und Knospen ihre Gesichter entgegen.
Die ersten Bienen fliegen mit gelb bepackten Beinchen ihre Runden und genießen den ersten Nektar aus Palmkätzchen, Gänseblümchen oder Hufflatich.

Wir erleben gerade wie alles wieder von seiner Winterruhe erwacht.

Fasching 2020

Yahoi, Hoi-Hoi, Lei-Lei!
Auch im Wald haben wir die närrische Zeit gefeiert. Mit der Tante aus Marokko rasten wir wie die Affen durch den Wald und tanzten mit dem Truthahn chachacha. 🤣😂🤣
Die Kostüme werden einfach über die Matsch Sachen gezogen. 😜 Wir hatten viel Spaß bei den verschiedenen Stationen wie Seilziehen, Dosen werfen, Wasserralley und in der Kinderdisco. Zur Stärkung gab es dann noch Faschingskrapfen. 😋